Ich kann den gegenwärtigen Augenblick nicht auskosten

Wo sind Sie? Wo sind Ihre Gedanken? Wo sind Ihre Emotionen?

  • In der Vergangenheit? Sie brüten über ein reales oder erfundenes Geschehnis aus der Vergangenheit? Verspüren Sie Bedauern oder Reue?
  • In der Zukunft? Sie sind ängstlich und fürchten sich vor zukünftigen Ereignissen? Für einige Ihrer Projekte müssen Sie zu weit in die Zukunft blicken? Sie fürchten sich vor der Zukunft? Sie arbeiten komplexe Szenarien aus?
  • Losgelöst von der Gegenwart? Sie haben den Eindruck, sich selbst von außen zu beobachten? Sie fühlen nichts mehr oder sind überwältigt von Ihren Emotionen? Sie werden Beobachter Ihres eigenen Lebens und nicht mehr Herr über Ihr eigenes Leben? Sind Sie frustriert von dieser Gegenwart, die nicht Ihren Erwartungen entspricht und leugnen diese Frustration, indem Sie sich isolieren?

Dennoch können Sie nur die Realität des jetzigen Augenblicks als die Realität der Gegenwart erleben. Sie haben keinen Einfluss mehr auf die Vergangenheit, denn das, was passiert ist, ist passiert. Die Zukunft liegt noch nicht in Ihrer Hand und doch entsteht sie gerade in dem Augenblick, den Sie „nicht leben“. Körperlich, aber nicht geistig, anwesend, sind Sie sich Ihrer positiven bzw. negativen Umgebung nicht bewusst, Sie erfassen nicht, was sie Angenehmes oder Unangenehmes für Sie bereithält...